Fragebogen: Gerold Genßler

Seit fast 20 Jahren beschäftigt sich der Berliner Bassist Gerold Genßler mit dem Saitenmachen. Da “Saitenmacher” ja ein eher seltener Beruf ist, hat er sich seine Kenntnisse autodidaktisch angeeignet. So kam er auf ganz eigene Lösungen abseits vom Saiten-Mainstream. Gerold Genßler war Mitgründer und Ideengeber der Firma Velvet, überwarf sich allerdings mit seinem Partner, der die Firma heute alleine weiterführt. Nach vier Jahren Auszeit vom Saitenmachen hat er sich aber inzwischen mit neuen Ideen zurückgemeldet. Sein Konzept: keine Serienproduktion, sondern individuelle Fertigung, Hauptaugenmerk Darmsaiten für Klassik (Orchester+Solo) und Jazz und Sonderlösungen wie Quintstimmung, Bassetto, alte Musik, Solistensaiten, Violone usw…

Welche CD steckt gerade in deiner Stereoanlage?
Gregor Piatigorsky – Cello Concerto von Schumann mit London Philharmonic Orchestra unter John Barbirolli, 1934
Welche(n) Bassisten hörst Du am liebsten?
Charles Mingus, Jimmy Blanton, Chuck Israels
Welcher Bassist hat Dich am meisten beeinflusst?
Eigentlich habe ich erst angefangen, improvisierte Musik, also Jazz zu spielen und dann Jazzmusik zu hören. Von daher bin ich nicht sehr stark beeinflusst – habe immer meinen eigenen Stil gesucht (und hoffentlich auch gefunden).
Welche CD würdest Du mit auf eine einsame Insel nehmen?
siehe oben
Wer ist Dein Lieblingskomponist?
Schostakowitsch
Was übst Du gerade auf dem Bass?
(gelegentlich) Quintstimmung
Wie bist Du zum Bassspielen gekommen?
Durch einen einsam hinter einem Schrank stehenden Kontrabass, mit dicken, ausgefaserten Darmsaiten bestringt. Dieser Klang hat mich nicht mehr losgelassen.
Erinnerst Du Dich noch an Deinen ersten Auftritt als Kontrabassist?

Erinnerst Du Dich noch an Dein erstes Instrument?
Im Lehrlingswohnheim ein Bass mit einer Menge Monogrammen der Spieler auf der Zarge. Erster Eintrag 1832. Problem: Der Hausmeister brauchte eines Tages etwas Feuerholz …
Welches war dein bisher wichtigstes Konzert (oder Plattenaufnahme)?
Für mich ist jedes Konzert wichtig.
Welche Schule kaufen Deine Schüler?
Ich habe keine Schüler – mache dafür Saiten.
Welche Eigenschaft ist für einen Bassisten am wichtigsten?
Der Bassist ist die Integrationsfigur in der Band. Von solistischen Selbstdarstellungen halte ich nichts. Für mich muss der Bass-Sound laut, tief und körperlich sein, dabei detailreich und klar, ohne clean zu sein. Dies ist eigentlich nur mit Darmsaiten zu erreichen. Gilt übrigens auch für klassischen Kontrabass.
Was für ein Instrument spielst Du (Bass, Saiten, ggfs. Tonabnehmer)?
Xavier Jacquet 1860, sonores CORAX (meine schwarze Darmsaiten), ggfs. Mikrofon

Dieser Beitrag wurde unter Fragebogen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Fragebogen: Gerold Genßler

  1. WolfRam Dix sagt:

    Schön, auf dieser Seite wieder mal etwas über meinen alten Freund Gerold zu lesen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>