Keter Betts

“… ein Schlüsselerlebnis ereignete sich eines Nachts in Boston, als ich mit Dinah Washington arbeitete. Nach unserem Gig ging ich zu einem Auftritt von Slam Steward. Die Bassisten des Bostoner Symphonie-Orchesters saßen komplett in der ersten Reihe, um herauszubekommen, wie zum Teufel dieser Kerl aus einem [Sperrholz-] Kay-Bass und einem Kay-Bogen so einen Sound herausholt! Damals erkannte ich, dass man den Sound zuerst selbst im Kopf hören muss, bevor er aus dem Instrument kommen kann.” (aus: Bass Player 4/96)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.