Begone Dull Care

1947 gründete Oscar Peterson sein erstes Trio. Am Bass war damals noch nicht Ray Brown, sondern Bert Brown, und Frank Gariepy spielte Schlagzeug. Das Trio trat regelmäßig in der Alberta Lounge in Montreal auf, was auch von einer lokalen Radiostation übertragen wurde. 1949 entdeckte ihn dort Norman Granz, und stellte ihn im Rahmen seiner Jazz-at-the-Philharmonic-Tournee als Überraschungsgast in der New Yorker Carnegie Hall vor. anschließend waren sie zwei Jahre lang gemeinsam auf Tour durch in den amerikanischen Konzertsäle. 1952 schließlich gründete Peterson ein neues Trio mit dem Bassisten Ray Brown. Zunächst war Barney Kessel an der Gitarre mit dabei, der ein Jahr später durch Herb Ellis ersetzt wurde – in dieser Besetzung wurde das Trio weltbekannt.

1949 schufen Evelyn Lambart und Norman McLaren einen bemerkenswerten Animationsfilm, für den das Oscar Peterson Trio (in der deutsche Übersetzung „Terzett“ genannt) mit Bert Brown und Frank Gariepy die Musik beisteuerte. Technisch interessant ist, dass Lambart und McLaren für diesen Farbfilm direkt auf das Filmmaterial malten und zeichneten, und nicht abfotografierten. Produziert wurde der Film vom National Film Board of Canada; auf der ersten Berlinale 1951 wurde er mit einer Silbermedaille in der Kategorie Culture Films and Documentaries ausgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.