BGH-Urteil: Wie laut und lange darf ein Musiker zuhause üben?

Der Bundesgerichtshof hat nun in einem Nachbarschaftsstreit entschieden, der sich bereits über mehrere Jahre und Gerichtsinstanzen hinzog. Wie laut und lange darf ein Musiker zuhause üben, bzw. was müssen Nachbarn hinnehmen? In dem konkreten Fall hatte ein Trompeter (Berufsmusiker) Probleme mit seinen Nachbarn, die in dem Reihenhaus nebenan wohnen.

Der für das Nachbarrecht zuständige V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hält zwei bis drei Stunden an Wochentagen und ein bis zwei Stunden an Sonn- und Feiertagen für angemessen. Ob ein Berufs- oder Hobbymusiker übe, spiele keine Rolle. Ein Berufsmusiker könne “nicht mehr, aber auch nicht weniger Rechte haben”, sagte die Vorsitzende Richterin Christina Stresemann.

Quelle:www.spiegel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.