Workshop: Hubert Nuss (p), John Goldsby (b), Hans Dekker (dr)

Im Dezember 2011 hatte ich in der Freitagsküche (im Hinterhof des Kontrabass-Atelier gelegen) einen Workshop mit dem Bassisten John Goldsby veranstaltet. Das kam sehr gut an, so das John und ich sogleich beschlossen, dem Workshop einen zweiten Teil folgen zu lassen. Am 20. April 2013 ist es nun soweit. Zusammen mit dem Trio des Pianisten Hubert Nuss ist John am 19.4. für ein Konzert  zu Gast in Frankfurt. Am Samstag bieten wir wieder eine Workshop an. veranstaltungsort ist diesmal das Dr. Hoch’s Konservatorium, die Teilnahmegebühr beträgt 45 €.

Teil – Dauer rd. 2 Std.
Masterclass für Pianisten (Thema: Standards, Funktionale Reharmonisation, Messiaen-Farben;
parallel dazu: Masterclass für Bassisten / Masterclass für Schlagzeuger.
Die Masterclasses sind auch offen für andere Instrumentalisten und passive Teilnehmer (Zuhörer).

Pause (30 min)
2. Teil – Dauer rd. 2 Std.
Bandworkshop mit allen Teilnehmern

Hubert Nuss studierte Jazzklavier in Köln. Er spielte u. a. mit Mel Lewis, Clark Terry, Shirley Bassey, Benny Bailey, Don Menza, Johnny Griffin, Art Farmer, Slide Hampton, Toots Thielemans, Ack van Rooyen, Bob Brookmeyer und Peter Herbolzheimer. Auf Synästhesien, also die gleichzeige Wahrnehmung von Tönen und Farben, wie sie dem französischen Komponisten Olivier Messiaen geläufig waren, bezieht sich das Hubert Nuss Trio mit seinem aktuellen Album The Book Of Colours.

John Goldsby ist seit 1994 der Bassist der WDR Big Band (Köln). Zuvor lebte und arbeite er in New York und spielte mit Musikern wie George Benson, Benny Goodman, Lionel Hampton und Wynton Marsalis. John Goldsby unterrichtete an den Musikhochschulen in Köln und Essen und ist Autor mehrerer Bücher zum Thema des Kontrabass im Jazz.

Hans Dekker studierte Schlagzeug in Amsterdam und arbeitete danach mit Musikern wie Frits Landesbergen, Ack van Rooyen, Greetje Kauffeld, Rob Pronk, Jasper van’t Hof und Jerry van Rooyen. Er gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Concertgebouw Jazz Orchestra, dem er acht Jahre lang angehörte, und ist seit 2005 Mitglied der WDR Big Band Köln.

Ort: Dr. Hoch’s Konservatorium, Sonnemannstraße 16, Kammermusiksaal; Beginn 10 Uhr. Anmeldung nach dem Klick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.