Falsche Freunde

Ein Begriff, der momentan in aller Munde ist, ist das Homeoffice. Ein Anglizismus, klarer Fall. Aber native speakers kennen den Begriff gar nicht, oder nicht so, wie wir ihn hierzulande einsetzen, denn er bezeichnet das britische Innenministerium. Wer in Großbritannien Telearbeit nachgeht, arbeitet „from home“, „remotely“, oder praktiziert „remote working“. Das Wort Homeoffice gehört also … Read more Falsche Freunde

Werkstatt-Schnappschuss

Das Bässe Geräusche machen ist ja eigentlich ihr Daseinszweck. Es gibt auch auch Geräusche, die will man nicht: ein Surren, Klappern oder Scheppern auf bestimmten Frequenzen, die von irgendwo her aus dem Korpus kommen. Mit dem Ohr alleine sind solche Knapperer manchmal nur ganz schwer zu orten. Manche vermeintliche Bass-Klapperer entpuppten sich auch schon als … Read more Werkstatt-Schnappschuss

Das nennt man Erpressung, liebe DHL!

Als Mitinhaber eines Kontrabass-Ladens verschicke (und bekomme) ich ja vergleichsweise viele Pakete. Früher gab es nur die Deutsche Bundespost, heute hat man die Wahl zwischen vielen Zustelldiensten. Allen gemeinsam ist, dass sie ihre Mitarbeiter nicht wirklich großzügig entlohnen. Sofern sie denn eigene Mitarbeiter haben – manche arbeiten lieber mit (schein-)selbstständigen Subunternehmern. Eigentlich kein Wunder – … Read more Das nennt man Erpressung, liebe DHL!

Very sad news

The Violin Channel, ein Nachrichtenportal und E-Mail-Newsletter mit dem Schwerpunkt Streicher/klassische Orchestermusik, berichtet regelmäßig über Todesfälle. Etwas befremdlich finde ich dabei die Abstufung, mit der dabei kategorisiert wird: einfacher Todesfall „Sad News“ „Very Sad News“  

Neulich im Jazzkeller …

Am Mittwoch hatten wir wieder unterschiedlicheste Gäste im Jazzkeller. Ausnahmsweise ging es schon um 6 Uhr los, denn vor der eigentlichen Session fand unsere Frankfurter Schülersession statt, wo wir Schülerbands aus Frankfurter Schulen nebst Lehrern und Eltern einladen und coachen. Es war so voll wie noch nie: offenbar ist die Veranstaltung eine gute Idee gewesen. … Read more Neulich im Jazzkeller …

Das Wort zum Sonntag

An Ostern ist ja so allerhand verboten, was Spaß macht. „Stiller Feiertag“ und so. Hier in Frankfurt nehmen es vor allem die Liberalen sehr genau damit. (Ex-)Dezernent Volker Stein (FDP) sorgte vor ein paar Jahren dafür, dass das lange aus praktischen Gründen einfach ignorierte Tanzverbot dann plötzlich doch wieder rigoros durchgesetzt wurde. Seitdem hat unter anderem … Read more Das Wort zum Sonntag

Fragebogen: Dietmar Fuhr

Nach langer Pause – vor ziemlich genau drei Jahren stand John Goldsby Rede und Antwort – war es mal wieder an der Zeit für eine Beitrag aus der Reihe Fragebogen-Interview. Dieses mal hat ihn Dietmar Fuhr dankenswerterweise ausgefüllt: Welche CD steckt gerade in deiner Stereoanlage? Thelonius Monk Live at the 1964 Monterey Jazz Festival, mit Charlie Rouse, Ben … Read more Fragebogen: Dietmar Fuhr

Gedanken zum Wochenbeginn

Warum es doch besser ist, ein großes Bier zu bestellen und kein kleines, weiß ich spätestens seit Samstagabend. Da hatte ich zur Abwechslung mal einen Kneipen-Gig. Beim Aufbauen stellte der Kellner unsere Getränke (ein kleines Bier für mich, ein großes Bier für den Gitarristen) hinter meinem Platz auf ein Bord, wo auch lauter Gaststätten-typischer Dekorationsplunder … Read more Gedanken zum Wochenbeginn

Ich war beim Lena-Konzert!

Gestern trat unser-Star-für-Oslo Lena mit ihrer Band in der Frankfurter Festhalle auf. Bassist Nico Brandenburg, der auf der Tour nicht nur E-Bass, sondern überwiegend einen Kontrabass spielt, kam am Nachmittag spontan bei uns vorbei (die Mainzer Landstraße ist ja auch gleich um die Ecke). Und lud mich in die Festhalle ein. Nun wird es niemanden überraschen, dass … Read more Ich war beim Lena-Konzert!