Franz Mosers verstellbarer Untersattel

Franz Moser hat seinen verstellbaren Untersattel noch weiter verbessert. Das neue Modell lässt sich nun einfacher und vollständig reversibel am Instrument montieren.
Der Moser’sche Untersattel ermöglicht es, den Winkel, in dem die Saiten über den Steg laufen, zu ändern. Dadurch kann man den Druck, den die Saitenspannung auf die Decke ausübt, dem Instrument anpassen. Besonders ältere Instrumente, die gebaut wurden, als es noch keine Stahlsaiten gab, können von einen verringerten Druck auf die Decke profitieren. Der Untersattel ermöglicht es aber auch, den Auflagepunkt der Saiten unter das Niveau der Decke zu legen, und damit den Druck zu erhöhen.
Zur Montage des Moser’schens Untersattels muss lediglich der vorhandene Untersattel entfernt werden. Gehalten wird der Untersattel dann vom Einhängeseil, das zweifach um den Stachel geschlungen und am Saitenhalter verknotet wird.

untersattel_moser_500.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.